Erlebnis-Gruppenreise

Gruppenreise mit dem Bus

durchs süd-westliche Polen

28.11.-06.12.2020

mit umfangreichem Ausflugsprogramm

pro Person im Doppelzimmer ab € 1.255,-

Auf dieser Busreise ab/bis Berlin (mit Bahnzubringer) durch den Südwesten Polens erfahren Sie einiges über die weit zurückreichende Geschichte der verschiedenen Städte mit Ihren Burgen und anderen historischen Gebäuden.

 

Eingeschlossene Reiseleistungen:

  • Bahnfahrt Uelzen-Berlin u.z.
  • Busrundreise ab/bis Berlin im komfortablen Reisebus
  • 9 Hotelübernachtungen mit Frühstückbuffet
  • 9 x Abendessen (davon 1 x in Kazimierz (Krakau) inkl. Klezmar-Konzert, 1 x Abschiedsessen in einem typischen polnischen Restaurant in der Posener Altstadt)
  • ½-tägige Stadtführung in Breslau inkl. sämtlicher Eintritte (Dom Insel, Aula Leopoldina, Eintritt+Führung Jahrhunderthalle,Lichtershow an der Jahrhundert Halle)
  • Burgbesichtigung inkl. Stollen in Fürstenstein
  • Treffen mit der deutschen Minderheit in Oppeln
  • Besichtigung von Oppeln, Brieg und Schweidnitz (mit Friedenskirche)
  • Ganztägige Stadtführung in Krakau (mit der Marienkirche und dem Wawel-Schloss, Eintritt Collegium Maius)
  • Besichtigung des jüdischen Stadtviertels Kazimierz
  • Besichtigung der Schindlers Fabrik
  • Führung und Eintritte ins Kloster Tschenstochau
  • Besichtigung von Posen
  • Besichtigung der Burg Kornik bei Posen
  • deutschsprachige Reiseleitung ab Breslau bis Posen
  • Versicherungen*
  • Trinkgelder für Reiseleitung, Busfahrer und in den Hotels
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten
  • Getränke während der Mahlzeit

 

*Im Reisepreis ist kein Reiseschutz enthalten. Wir empfehlen den Abschluss eines Reiserücktrittsschutzes.


1.Tag (DO) Uelzen – Berlin  - Breslau

Bahnfahrt von Uelzen nach Berlin HBF. Anschließend Busfahrt nach Breslau. (A)

2. Tag (FR) Breslau

Nach dem Frühstück ausführliche Besichtigung der über 1000 Jahre alten Stadt Breslau. Auf dem Programm steht u.a die Mittelalterliche Oderinsel, wo die Stadt entstanden ist, sowie der Besuch der alten Leopoldina Universität und des alten Marktplatzes. Abendessen auf dem Breslauer Marktplatz. Anschließend Lichtershow bei der alten Jahrhundert-Halle. Sie wurde zum 100. Jahrestag der Völkerschlacht von Leipzig gebaut und durch ein Wunder im Krieg nicht zerstört. (F, A)

Tag 3. (SA) Breslau – Schweidnitz – Fürstenstein.

Nach dem Frühstück Fahrt zur Friedenskirche nach Schweidnitz (poln. Swidnica). Der Bau dieser und weiteren Friedenskirchen hängt mit dem 30-jährigen Krieg zusammen. Kaiserliche Zugeständnisse im Rahmen des Westfälischen Friedens schrieben vor, Bauland außerhalb der Stadtmauern zu wählen und die Kirche binnen eines Jahres fertigzustellen. Eine Rarität, die es in dieser Form nur in Schlesien gibt. Anschließend ein weiterer Höhepunkt, Burg/Schloss Fürstenstein, das auch besichtigt wird. Die Prachtburg wurde von den letzten Grafen wegen der Schulden an die Nazis verkauft und wurde in das „geheime Projekt Riese“ stark eingebunden. Vorm Abendessen ausführliche Besichtigung des Schlosses, der Nazi Stollen unterhalb der Burg und des Parks . Abendessen und Übernachtung im Schloss Hotel Fürstenstein. (F, A)

Tag 4. (SO) Fürstenstein – Oppeln – Krakau

Nach dem Frühstück Fahrt nach Oppeln. Treffen und Gesprächsrunde mit der Deutschen Minderheit, kurze Besichtigung von Oppeln. Auf der Weiterfahrt Stopp zur Besichtigung einer weiteren Niederschlesischen Stadt (Brieg), bevor es direkt nach Krakau geht. Nach Ankunft in Krakau erster abendlicher Spaziergang mit dem Reiseleiter über den Marktplatz, wo anschließend auch das Abendessen stattfindet. (F, A)

Tag 5. (MO) Krakau

Nach dem Frühstück findet eine ganztägige Stadtbesichtigung der alten polnischen Königsstadt mit allen Höhepunkten statt (Wawel Burg mit Eintritt, die Marienkirche auf dem Marktplatz, Collegium Maius (aus dem XIV Jhd. eine der ältesten Universitäten Europas nördlich der Alpen, mit Eintritt)). Krakau war eine mächtige Königsresidenz und bis im 16.Jhdt. Hauptstadt Polens, die durch ein Wunder in beiden Kriegen nicht zerstört wurde. D.h. alles was in Krakau in den Jahrhunderten erbaut wurde, steht original bis heute. Europaweit gesehen übertroffen nur durch die Stadt Rom, was die Anzahl der Sehenswürdigkeiten und der Kirchen (davon gibt es über 150) angeht. Abendessen in einem Restaurant direkt auf dem alten Marktplatz.  (F, A)

Tag 6. (DI)  Krakau – Wieliczka – Krakau

Nach dem Frühstück Fahrt nach Wieliczka, dem mittelalterlichen Salzbergwerk, UNESCO Weltkulturerbe. Mittlerweile ist der Salzabbau eingestellt und die gesamte Anlage wurde zum Museum umfunktioniert. Sie werden begeistert sein, vor allem durch die Art der Führung, die wir uns für sie ausgedacht haben. Nach Rückkehr in Krakau steht ein weiter Höhepunkt auf dem Programm: die Besichtigung des mittelalterlichen Stadtteils Kazimierz. Namensgeber ist der polnische König Kazimierz der Große, der hier an der Weichsel, vor der Toren Krakaus im 14. Jhdt die ersten Jüdischen Einwanderer ansiedelte. Auch dieser Stadtteil, mit seinen alten mittelalterlichen Häusern und Synagogen wurde durch ein Wunder im Krieg nicht zerstört. Teil des Programms ist auch die ebenfalls erhaltene Schindlers Fabrik, die dem US-amerikanischen Filmemacher Steven Spielberg als Kulisse für seinen berühmten Film „Schindlers Liste“ diente. (F,A)

Tag 7. (MI) Krakau – Tschenstochau – Posen

Nach dem Frühstück Fahrt Richtung Westen. Kleiner Stopp bei „Kosciuszko Hügel“ vor den Toren Krakaus, benannt nach einem General, der an der Seite Washingstons in den USA kämpfte. Die weitere Station des Tages ist das polnische Heiligtum und Ziel unzähliger Pilgerfahrten – das Kloster Tschenstochau. Hier Besichtigung des alten Kirchenkomplexes mit der weltberühmten Schwarzen Madonna. Tschenstochau ist die einzige Stadt Polens die in den Schwedischen Kriege des 17. Jhdts. nicht von den Schweden erobert wurde - der Schwarzen Madonna sei Dank – so die Überlieferungen. Daher die ausgeprägte Verehrung Marias in ganz Polen bis heute. Nach einer Pause Weiterfahrt nach Posen, einer über 1000 Jahre alten Stadt Polens, ebenfalls eine kurze Zeit lang Polens Hauptstadt. (F,A)

 Tag 8. (MI) Posen

Nach dem Frühstück Fahrt zum nahegelegenen Kornik. Heute im englischen Neogotik umgebaut, ursprünglich eine Burg aus dem 14 Jhdt. und Sitz vieler polnischen Adelsfamilien. Besichtigung des Wasserschlosses und des Parks. Anschließend Rückfahrt nach Posen mit ausführlichen Besichtigung der Altstadt und des alten nicht weiter von der Altstadt entfernt liegenden „Kaiser-Wilhelm- Schlosses“ von Posen, das im Krieg nicht zerstört wurde. Abschiedsabendessen in einem typisch polnischen Restaurants. (F,A)

Tag 9. (DO) Warschau – Deutschland.

Nach dem Frühstück Busfahrt nach Berlin und Rückfahrt mit der Bahn nach Uelzen. (F)

 

Änderungen beim Hotel & Programmablauf bleiben ausdrücklich vorbehalten

Reiseveranstalter: FIRST Reisebüro Eichmann, Bahnhofstr. 31, 29525 Uelzen

Angebot vorbehaltlich Zwischenverkauf, Preisänderungen, Druckfehler.

28.11.-06.12.2020

Reisepreis pro Person in EUR:

Doppelzimmer                            € 1.255,-
Einzelzimmerzuschlag                € 299,-
 

 

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Alle Preise pro Person, wenn nicht anders angegeben.

Folgendes Hotel haben wir für Ihre Gruppe vorgesehen (vorbehaltlich Änderungen):

Nächte/Hotel               Ort/Lage          

2 / Art Hotel                Breslau, direkt auf dem Marktplatz

1 / Hotel Fürstenstein    Fürstenstein

3 / Hotel Antique Apartments Krakau, Altstadt

2 / Novotel Centrum        Posen, direkt an einer Fußgängerzone Richtung Altstadt gelegen, gegenüber Einkaufszentrum „Stary Browar“ in einer alten Bierbrauerei

Im Reisepreis ist kein Reiseschutz enthalten.  Wir empfehlen den Abschluss eines Rund-um-Sortglos-Reiseschutz-Pakets (Reiserücktritts-, Reisekranken- inkl. Krankenrücktransport, Reisegepäck- u. Reiseabbruch-Versicherung, Umbuchungsgebühren-Schutz).

Mindestteilnehmerzahl: 20

Beim Erreichen der Mindestteilnehmerzeit Begleitung der Reise durch einen Mitarbeiter des FIRST Reisebüro Eichmann.

Zahlung: mit Erhalt der Reisebestätigung ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % fällig. Der Restbetrag ist bis 4 Wochen vor Reiseantritt zu begleichen, per Überweisung, Bar- oder EC-Zahlung.

Einreise: für deutsche Staatsangehörige ist der Personalausweis ausreichend. Andere Nationalitäten sprechen uns bitte an.

Eingeschränkte Mobilität: Die gebuchten Reiseleistungen sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt nutzbar. Sollten Sie detailliertere Informationen über die Geeignetheit für Personen mit eingeschränkter Mobilität wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.

Reisebedingungen/Rücktritt:

Sie können jederzeit durch eine schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten. Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren pro Person vom Gesamtreisepreis fällig:

Tage vor Reisebeginn:

bis zum 31. Tag    20%    ab 14. bis 8. Tag 50%

ab 30. bis 22. Tag  25%     ab 7. Tag             65%

ab 21. bis 15. Tag  35%      ab Nichtantritt der Reise   80%

Reiseveranstalter: FIRST Reisebüro Eichmann, Bahnhofstr. 31, 29525 Uelzen

Angebot vorbehaltlich Zwischenverkauf, Preisänderungen, Druckfehler.

Reiseinformationen zum Download